Geschichte des Pfarrhauses und der Kirche

Kirche mit 1 MILLION

Mitten auf der Vierhuizer Warft stehen die Kirche und das Pfarrhaus.  Die kleine Kirche von Vierhuizen wurde im 12. Jahrhundert nach Christus erbaut und in den darauffolgenden Jahrhunderten mehrfach angepasst. Nach der Reformation wurde sie eine niederländisch reformierte Kirche (Nederlands Hervormd). Die Kirche ist heute im Besitz der Stiftung Oude Groninger Kerken (alte Groninger Kirchen) (http://www.groningerkerken.nl/).
Ende des Jahres 2006 gewann die kleine Kirche in der ersten Sendung des AVRO-TV-Programms ‘Die Restaurierung’ den Hauptpreis von 1 Million Euro. Mit diesem Betrag wurde die Kirche 2007 vollständig restauriert.

Pfarrhaus

Groep-Marc-Thys-010Im Jahre 1926 beschloss der Kirchenrat von Vierhuizen, dass das vorhandene Pfarrhaus neu gebaut werden musste, Nach dem vorherigen hatte 1925 abgebrannt, wurde in 1926 an gleicher Stelle das neue Pfarrhaus nach einem Entwurf des regional bekannten Architekten Willem Reitsema gebaut (http://www.architectenweb.nl/Store/Books/Detail.asp?Id=516).
Mit der Prägung des Amsterdamer Schulbau-Stils in einer Groninger Variante, ist das Pfarrhaus ein charakteristisches Gebäude geworden, das das Bild des Dorfes mitbestimmt. Viele authentische Merkmale dieses Baustils sind bewahrt oder während der gründlichen Renovierung 2007 und 2008 wieder hergestellt worden.
Das Pfarrhaus verlor mit der Übertragung der Kirche an die Stiftung Oude Groninger Kirchen seine Funktion und kam 1990 in private Hände.

Baustil AMSTERDAMER SCHULE

Willem Reitsema Tzn (1885–1963) hat viele Spuren auf dem Groninger Hoogeland (ein Landstrich im Norden Groningens) hinterlassen.  Über seine Arbeit und sein Leben wurde im Jahr 2008 bei einer Ausstellung auf dem Landgut Verhildersum in Leens das Buch ‘Willem Reitsema Tzn, Architekt op het Hoogeland’ präsentiert. Für Interessierte liegt dieses Buch im Speisesaal des Pfarrhauses (D’Olle Pastorie) zur Einsicht bereit.
Dort liegt auch das Buch “Versteende Welvaart” (versteinerter Wohlstand), in dem eine Auswahl von Gebäuden in der Groninger Variante des Amsterdamer Schulbau-Stils zu finden ist.  Es gibt auch eine Reihe von Routen, die Sie entlang der verschiedenen Gebäude in der Provinz Groningen führen.